Main Content

Verwöhnprogramm in Sandmeiers Bauernstube

Platz nehmen am liebevoll gedeckten Tisch bei Bäuerinnen und Landfrauen und ein feines Essen geniessen. Ja, das ist möglich – und zwar bei SWISS TAVOLATA.

Es riecht herrlich! Auf dem Herd köchelt saftiges Kalbsgeschnetzeltes. Die Rösti ist goldbraun gebraten. Und natürlich darf auch das hofeigene Gemüsebouquet nicht fehlen! Genauso lieben es die Gäste von Petra Sandmeier aus dem aargauischen Seengen. Mit der SWISS TAVOLATA gönnt sich die vierköpfige Gruppe ein Geburtstagsessen der besonderen Art in der gemütlichen Bauernhof-Gaststube hoch oberhalb des Hallwilersees. Das Ritual ist immer dasselbe, die Gäste werden mit feinem Speckzopf und Gemüsedips «auf der Roos» willkommen geheissen. Wer will, macht vor dem Essen noch eine Hofbesichtigung mit Ehemann Rolf.

Petra liebt es zu kochen – am liebsten für eine familiäre Gruppe wie bei SWISS TAVOLATA. Was nicht vom eigenen Hof kommt, stammt aus der Region. Daneben lässt sie den Gästen aber auch Zeit für sich und verschwindet in der Küche nebenan. Die richtige Balance zwischen Kontakt und Zurückhaltung, auch das gehört zur perfekten Tavolata. Für Petra gibt es nicht Schöneres als den Weg eines Lebensmittels von der Saat bis zur Verarbeitung zu begleiten und es letztendlich wunderschön zu präsentieren. Der grösste Lohn ist, wenn es den Gästen schmeckt.

SWISS TAVOLATA? Nie gehört.
Seit einem guten Jahr ist Petra Mitglied bei SWISS TAVOLATA, einem Verein, der Bäuerinnen und Landfrauen zu Gastgeberinnen macht. Die Frauen kochen und servieren Gerichte in Küche, Stube oder Weinkeller, gebucht wird über www.swisstavolata.ch. Die Menüs umfassen von traditionell bis innovativ alles – aber immer saisonal und regional. Ab vier Personen geht’s los, die Höchstzahl variiert je nach Gastgeberin.

Autorin: Mirjam Hofstetter

Webseite: swisstavolata.ch