Main Content

Schlafen im Hühnerstall

Wunderbar erholt in den Tag: Im Strohbett schläft man tief und fest. Im Hühnerstall vom Vigny schläft man im Strohbett mit Ausblick auf den Genfersee, wird von Yolande Perdrizat-Duboux herzhaft verwöhnt und erlebt den Charme des Lavaux.

Ferien im Herzen der Reben: In den Hängen vor dem Haus wächst der berühmte Chasselas Roux. Auch wenn sie seit 18 Jahren selber keinen Wein mehr produziert – ihre Leidenschaft und ihr Wissen teilt die Winzertochter gerne mit ihren Gästen. Stolz ist sie auf ihren Dôle d’Epesses: Es ist der einzige Dôle, der ausserhalb des Wallis produziert werden darf. Der Luxus des Echten: «Ich mag die einfachen und authentischen Dinge im Leben. Das biete ich auch meinen Gästen», sagt Yolande Perdrizat-Duboux.

Bei schönem Wetter tischt Yolande Perdrizat-Duboux das Frühstücksbuffet im Garten auf. Am langen Tisch tauschen die Gäste Geschichten und Tipps aus – bei hausgemachtem Zopf, Beeren aus dem Garten und Käse aus der Region. Derweil spielen die Kinder im Schatten der Bäume oder lesen in der Hängematte gemütlich ein Buch. Im Vigny sind die Gäste selber für das Nachtessen zuständig. Wer es romantisch mag, entfacht ein Lagerfeuer und geniesst Cervelats mit Aussicht.

Webseite: myswitzerland.ch/agrotourismus

Fast wie anno dazumal

Emmentaler Tradition am Wegrand erleben. Mehl aus der Dorfmühle, frische Butter aus der Käserei und ein Bretzeli, das auf einem über hundertjährigen Rezept beruht: Wer mit dem E-Bike auf den Spuren des Kambly Bretzelis durchs Emmental kurvt, fühlt sich in frühere Zeiten zurückversetzt.

Seit 1860 betreibt Familie Haldemann im Emmentaler Dorf Trubschachen eine Mühle. Mintgrün mit viel Holz oder lieber rostrot? Schön sind sie alle, die nostalgischen Mühlen, die leise in der dreistöckigen Mühle rattern. Diverses Korn aus der Umgebung wird hier verarbeitet. Beat Haldemann führt die Mühle bereits in fünfter Familiengeneration. Seit der Gründung der Firma Kambly 1910 liefert die Familie auch das Mehl für die bekannten Kambly Bretzeli im Emmental.

Ein Handschlag als Vertrag.
«Solange im Dorf eine Mühle ist und wir mit der Qualität zufrieden sind, können Haldemanns uns das Mehl liefern», so soll Grossvater Kambly anno dazumal gesprochen haben. Was mit einem Handschlag besiegelt wurde, gilt auch heute noch. «Wir haben mit Kambly bis heute keinen schriftlichen Vertrag», schmunzelt Müller Beat Haldemann.

Nach Grossmutters Rezept
Mit dem Emmentaler Bretzeli hat die Geschichte von Kambly vor über 100 Jahren ihren Anfang genommen. Dem Ruf der Liebe folgend liess sich Oscar R. Kambly in Trubschachen nieder und begann das Bretzeli nach Grossmutters Familienrezept für die Talschaft zu backen. Wer die Kambly Bretzeli nicht nur geniessen, sondern die Tradition dahinter erleben will, dem sei die Kambly Erlebnis Tour empfohlen. Mit App und E-Bike ausgerüstet, führt die mit der Nr. 777 signalisierte Velotour durch die charakteristische Emmentaler Hügellandschaft und gewährt atemberauebende Ausblicke über Berg und Tal.

Alte Getreideart – neu entdeckt.
Die Erlebnistour führt entlang des Bauernhofs Bäreggwinkel, der etwas oberhalb von Trubschachen liegt. Hier pflanzt die Bauernfamilie Stettler jenes Korn an, das später in der Mühle Haldemann verarbeitet wird. Dazu gehört auch Urdinkel, eine alte Getreidesorte, die wieder an Beliebtheit gewonnen hat. Da der Urdinkel besonders robust ist, gedeiht er auch in höheren Lagen und ist daher ideal für das hüglige Emmental. Munter grasen die Kühe vor dem Bauernhof Bäreggwinkel. Auch ihre Milch findet den Weg ins Kambly Bretzeli. Sie wird nämlich in der Dorfkäserei Götschi in Trubschachen zu Butter verarbeitet. Und zwar mit viel Liebe zum Detail. Flink füllt der Käser Martin Götschi die Butter in kleine mit Enzian geschmückte Holzförmchen ab. Dabei meint er augenzwinkernd: «Diesen Aufwand betreiben wir allerdings nur für die Butter, die wir in den Läden verkaufen.» Solange die Biscuits so schmecken wie anno dazumal – kein Problem.

Webseite: myswitzerland.ch/sommergeschichten

Schlafen im Hühnerstall
Schlafen im Hühnerstall
Schlafen im Hühnerstall
Fast wie anno dazumal
Fast wie anno dazumal
Fast wie anno dazumal
Fast wie anno dazumal