Main Content

Auf in die Schweizer Pärke!

Nachhaltige Ferien im eigenen Land liegen im Trend. Die 19 Schweizer Pärke laden ein zum Wandern, Biken und Abschalten. Sie bieten aber nicht nur einen grossen Erholungseffekt an der frischen Luft, sondern tragen auch dazu bei, natürliche Lebensräume zu erhalten sowie die Artenvielfalt zu fördern. Zudem engagieren sich die Menschen in den Schweizer Pärke für eine nachhaltige regionale Wirtschaft. Wunderschöne ursprüngliche Landschaften, regionale Spezialitäten und lebendige Traditionen, warten darauf entdeckt zu werden.

 

La Route Verte

Auf der E-Bike-Route «La Route Verte» erlebt man sechs Schweizer Pärke auf einen Streich. Sie führt Naturfans auf nahezu verkehrsfreien Wegen von Schaffhausen bis nach Genf, von Ost nach West – immer schön dem bogenförmigen Jura-Gebirgszug entlang. Die Gesamtstrecke beträgt 468 Kilometer und ist in sieben Etappen aufgeteilt, die auch einzeln absolviert werden können. Die Route führt durch lebendige Landschaften zu Winzern und ihren Trauben, durch beinahe unentdeckte Orte zu Bauern und ihren Pferden und zu 350-jährigen Tonfichten. Ein Erlebnis voller Natur, Kultur und interessanter Begegnungen. Während der ganzen Reise radeln Sie auf «Veloland Schweiz»-Routen durch die schönsten Landschaften des Jurabogens und geniessen unzählige Köstlichkeiten aus den Naturpärken. Übrigens: mit der Gratis-App der Schweizer Pärke kann man der Strecke auch im Offline-Modus folgen.


Savurando im Naturpark Pfyn-Finges

Der Savurando verspricht atemberaubende Aussichten und spannende Einsichten rund um den Wein im Naturpark Pfyn-Finges. Das südliche Ambiente im Zentralwallis und die vielfältige Landschaft laden ein, den Naturpark mit allen Sinnen zu entdecken. Das buchbare Angebot ist eine kulinarische Schnitzeljagd und eignet sich für Familien, Freunde und kleinere Gruppen. Der Trail führt Feinschmecker durch eine eindrückliche naturnah bewirtschaftete Reb- und Terrassenlandschaft mit grandiosen Panorama auf die wild fliessende Rhone sowie zu interessanten kulturellen Sehenswürdigkeiten. Durch das Lösen der Rätsel finden Gäste verschiedene Genuss-Stationen mit kulinarischen, regionalen Spezialitäten oder einem besonderen Erlebnis.

Auf der Via Capricorn im Naturpark Beverin

Majestätisch leben die imposanten Tiere in den Felswänden rund um den Piz Beverin (2’998 m ü. M.) und wachen über die wilde und naturbelassene Landschaft. Die Gebirgswanderung Via Capricorn führt in drei Tagesetappen durch das eidgenössische Jagdbanngebiet Beverin, wo die Steinböcke in freier Wildbahn leben. Ausgangs- und Zielort ist das Hotel Capricorns in Wergenstein. Über alte Saumpfade gelangen Sie zum Glaspass am Heinzenberg, dem ersten Etappenziel. Die zweite Etappe führt hinunter ins Safiental, auf der dritten Etappe geht es vom Turrahus über die Farcletta digl Lai Grand wieder zurück nach Wergenstein.

Auf der Rhein-Reben-Route im Regionalen Naturpark Schaffhausen

Der Regionale Naturpark Schaffhausen mit seinen Natur- und Kulturlandschaften ist einzigartig. Die Hügel des Randens, die weiten Rebberge und Landwirtschaftsflächen, Wälder, die typischen Dörfer und der Rhein verleihen der Gegend ihren Charme. Der grenzüberschreitende und aussichtsreiche Erlebnisweg führt vom deutschen Jestetten über dem Hochrhein und durch Rebhänge ins schweizerische Buchberg. Auf der Route erleben Wanderfans kulinarische und kulturelle Höhepunkte, Geschichten über den Rhein und können seltene Tierarten beobachten. Die 13 Kilometer lange Wanderung eignet sich besonders gut für Familien und bietet tolle Picknickplätze mit Feuerstellen.

Mooraculum in der UNESCO Biosphäre Entlebuch

Die Rossweid in Sörenberg ist der Treffpunkt für Familien und Naturliebhaber - die farbenprächtigen Moore verzücken mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Während die Naturliebhaber die einzigartige Landschaft auf den zahlreichen Wanderwegen entdecken, amüsieren sich die kleinen Gäste im Moorwasserspielpark «Mooraculum». Hier finden Familien mit Kindern alles was das Herz begehrt: Teiche mit Wasserspielgeräten, Geschicklichkeitsspielen, einen Forscherpass mit Aufgaben, Ruheoasen und Picknickstellen. Gut zu wissen: Der Park grenzt direkt an die grosse Sonnenterrasse des Restaurants Rossweid. So können die Eltern bei einem Drink entspannen, während die Kleinsten im Minimoor spielen.

Weitere Informationen und Ausflugstipps finden Sie unter MySwitzerland.com/schweizerpaerke.